Startseite  |  Impressum  |  Kontakt  |  Datenschutzerklärung

Umwelt- und bautechnische Planung und Beratung

LCKW-Bodensanierung Berlin Johannisthal

Einbringen der WabeBodenaushub aus Wabe

Sanierung eines LCKW-Grundwasserschadens durch Bodenaustausch in Berlin Johannisthal

Auf dem Grundstück wird seit 1995 eine hydraulische Sanierung durchgeführt. Weiterführende Untersuchungen belegten, dass eine weitere hydraulische Sanierung des Schadens nicht zielführend ist. Bodenuntersuchungen zeigten eine Schadstoffakkumulation in Bodenschichten mit erhöhtem Anteil an Feinsand bzw. an organischem Material.

Im Zusammenhang mit im Jahr 2010 durchgeführten Bodenuntersuchungen wurde die Hauptschadstoffquelle auskartiert und die Sanierung eines Bereiches, der ca. 84 % des Gesamtschadstoffpotenzials beinhaltet, durch Bodenaustausch mittels Wabenverfahren als Vorzugsvariante empfohlen.

Zur Vorbereitung des Bodenaushubs wurde im Bereich der versiegelten Flächen eine Tiefenenttrümmerung vorgenommen. In der ungesättigten Bodenzone wurde zunächst eine Arbeitsebene auf 2,5 m u. GOK geschaffen.

Der eigentliche Bodenaustausch zur Sanierung des belasteten Bodens in der gesättigten Zone erfolgte nach der vollständigen Herstellung der Arbeitsebene. Der Bodenaustausch wurde mittels Eintreiben von Stahlrohren mit einem sechseckigen Querschnitt (Wabenform) in den Untergrund mit Hilfe eines Hochfrequenzrüttlers (Raupenseilbagger mit Vibrationsbär) und nachfolgendes Ausbaggern mit einem Greifer durchgeführt.

Die Entwässerung des gesättigten, kontaminierten Aushubmaterials erfolgte in gas- und wasserdichten Deckelcontainern, die auf der eigens zur Containerentwässerung hergestellten Asphaltfläche abgestellt wurden.

Der kontaminierte Boden wurde in geschlossenen und luftdichten Containern zu einer Bodenwaschanlage transportiert und dort entsorgt.

Zum Schutz vor Emissionen wurden drei Anlagen zur Absaugung kontaminierter Abluft an der Wabe, an dem zu befüllenden Container und an der Entwässerungsanlage betrieben.

Die Verfüllung der Baugrube erfolgte zu Teilen mit angeliefertem Boden der LAGA-Zuordnung Z 0 und zu Teilen mit geeignetem gewachsenem Boden aus dem Voraushub.

 

Die Maßnahme in Stichworten:

    • Zeitraum: 2011 und 2012
    • Tätigkeiten: 
      • Erarbeitung der vollständigen Planungsunterlage (Entwurfsplanung)
      • Erarbeitung eines Immissionsschutzkonzeptes
      • Erarbeitung eines Entsorgungs- und Verwertungskonzeptes
      • Erstellen eines Arbeits- und Sicherheitsplans
      • Erstellen eines SiGe-Plans
      • Erarbeitung der Genehmigungsplanung, Abstimmung
      • Durchführung öffentliche Ausschreibung Bauleistungen nach VOB/A
      • Durchführung von beschränkten Ausschreibungen nach VOL/A der Fremdüberwachung, des Immissionsmonitorings und der Entsorgung
      • Organisation, Ausschreibung, Überwachung und Auswertung von Grundwassermonitorings
      • Örtliche Bauüberwachung
      • Koordination nach BGR 128
      • SiGe-Koordination
      • Leistungsabnahmen
      • Rechnungsprüfungen
      • Kostenkontrolle


Die Ausführung des Bodenaustausches mittels Wabenverfahren im Video:

{{CALL TO:PLUGIN:flv_play('Video Segelfliegerdamm Film.flv', '480', '360', 'none', 'Segelfliegerdamm Bild.JPG', '1'); FAILED}}

Schwerpunkt: Altlastenerkundung

bodenprobenahme 1

Wir übernehmen:
  • Erfassung von Altlasten und Umweltschäden
  • Gefährdungsabschätzung
  • Bewertung von Immobilien hinsichtlich Altlastenrisiko
  • Felduntersuchungen
  • Laboruntersuchungen

 

direkt zu unseren Leistungen»


Schwerpunkt: Altlastensanierung

Bodenaushub mit Wabe (Ausbaggern)

Wir übernehmen:
  • Durchführung von Sanierungsuntersuchungen und Vorversuchen
  • Sanierungsplanung
  • Bau- und Sanierungsüberwachung
  • Sanierungsdokumentation
  • Projektsteuerung

 

direkt zu unseren Leistungen»


Schwerpunkt: Grundwassermodellierung

Wir verwenden:
  • Grundwasserströmungsmodelle
  • Schadstofftransportmodelle


direkt zu unseren Leistungen»


Powered by CMSimpleuhr | Template: ge-webdesign.de | Login